Stromanbieterwechsel – Flexstrom will mit geprellten Kunden Kasse machen

Rund eine halbe Millionen Kunden hat der Energielieferant Flexstrom im Frühjahr 2013 mit in das Insolvenzverfahren mit rein gezogen. Die Versorgung mit dem vermeintlich billigen Flexstrom Strom wurde eingestellt und Kunden auf die Ersatzversorgung, in der Regel durch die örtlichen Stadtwerke, umgestellt. Ob Verbraucher ihre getätigten Vorauszahlungen oder Guthaben aus Jahresendabrechnungen jemals wieder sehen steht in den Sternen. Die Aussichten sind jedenfalls mehr als schlecht. Und jetzt möchte Flexstrom mit seinen alten Kunden nochmal richtig abkassieren. Weiterlesen